Ratgeber » Fussbodenheizung » Freiflächenheizung

Freiflächenheizung

Freiflächenheizung hält im Winter Wege, Einfahrten und Treppen eis- und schneefrei.

Eine Freiflächenheizung sorgt dafür, dass nicht nur stark frequentierte Fußwege und großflächige Einfahrten, sondern auch Vorplätze, Eingänge, und Außentreppen den ganzen Winter über zuverlässig schnee- und eisfrei bleiben. Ein weiterer, nicht zu unterschätzender Vorteil einer Freiflächenheizung: anstrengendes Schneeräumen entfällt. Auch auf den Einsatz von umweltschädlichem Streusalz kann man jetzt komplett verzichten.

Freiflächenheizungen können als Wassergeführtes System aber auch als Elektrosystem ausgeführt werden. Jedes der Systeme hat seine Stärken und Schwächen. Die Investitionskosten der Elektrosysteme sind geringer dafür haben die wassergeführten Systeme die geringeren Betriebskosten. Jeder Nutzer sollte sich bewusst sein, dass die Systeme nicht gedacht sind Eis und Schnee zu schmelzen. Die Systeme sind so ausgelegt, dass Eis und Schnee keine feste Schicht bilden können.

Bei wassergeführten Systemen wird die Freiflächenheizung mittels eines Wärmetauschers vom übrigen Heizung System getrennt und die Freiflächenheizung benötigt aus diesem Grund eine eigene Umwälzpumpe und die vorgeschriebenen Sicherheitssysteme

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Weitere Beiträge zum Thema Fussbodenheizung
In folgenden Bereichen finden Sie zu diesem Thema Produkte